Direkt zum Inhalt

Holzpellets steigen weiter im Preis

Kundennachfrage im August 2022 ungebrochen

Viele Bestellungen verunsicherter Kunden treiben den Preis für Holzpellets auch im August 2022 weiter nach oben. Im Bundesdurchschnitt liegt er 35 Prozent höher als im Vormonat und 195 Prozent höher als im August 2021. Umgerechnet auf die Wärmebereitstellung entspricht das weiterhin einem Preisvorteil zu Heizöl von rd. 10 Prozent bzw. 20 Prozent zu Gas.

Der Pellethandel in Deutschland arbeitet trotz Urlaubszeit und coronabedingter Personalengpässe am Limit, um vor allem Neukunden zu beliefern. Bestandskunden mit Restmengen im Lager sollten vorerst von einer Bestellung absehen.

„Nicht nur Pelletkunden sind von den heftigen Preissprüngen überrascht, auch innerhalb der Branche konnte sich bis vor kurzem niemand eine solche eine Situation vorstellen“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer beim Deutschen Pelletinstitut (DEPI). „Bislang konnten Besitzer einer Pelletheizung trotz verunsicherter Energiemärkte gelassen bleiben, aber die kriegsbedingten Verwerfungen haben die gewohnten Rahmenbedingungen ausgehebelt. Darunter leidet wie die meisten Wirtschaftszweige auch die Pelletbranche massiv.“ Es sei verständlich, wenn Heizungsbetreiber sich jetzt mit Pellets für den Winter eindecken möchten. Zur Marktberuhigung sei es aber sinnvoll, nur bei tatsächlichem Bedarf Pellets zu bestellen.


Bentele ist zuversichtlich, dass die Pelletbranche unter stabileren Rahmenbedingungen mittelfristig ihre Stärken als klimafreundliche und wirtschaftliche Wärmelösung wieder voll ausspielen kann. Pellets sind nicht vom CO2-Preis auf fossile Brennstoffe betroffen, werden überwiegend aus Reststoffen regionaler Sägewerke hergestellt und der Heizungstausch hin zu Pellets wird in der Regel mit mind. 20 Prozent staatlich gefördert.


Gründe für den derzeit hohen Pelletpreis und längere Lieferzeiten:

• sehr große Nachfrage von Bestandskunden
• viele Neukunden, die ihre fossile Heizung ausgetauscht haben
• gestiegene Rohstoffpreise und hohe Energiekosten in Produktion und Logistik

 

Quelle: Information des Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI) vom 16.08.2022

Unser Portfolio

Heizöl
Klassische Wärmebrennstoffe, unsere Dauerbrenner Heizöl Standard, Premium Heizöl, Bio Heizöl, Winter Heizöl, Bestellung, Heizölpreise, Preisentwicklung, Wärme Abo, Ratenzahlung

Antistaub-Holzpellets
Erneuerbare Wärmebrennstoffe, unsere Dauerbrenner Pellets, Holzpellets, Pellets Antistaub, Lagerraumreinigung, Pelletspreise, Wärme Abo, Ratenzahlung

Tankstellen
Tanken, Waschen, Einkaufen, Tankkarte, StationsCard, Gutscheine, Autowäsche, unsere Dauerläufer: Diesel, Benzin, Super, E10, Super Plus, Premium Diesel, Autogas LPG, Erdgas CNG, Biomethan, Abgasreinigung AdBlue für LKW und PKW, unsere Dauerquelle Tank-Shop mit Bistro

Kraftstoffe
unsere Dauerläufer Diesel, Benzin, Super, E10, Super Plus, Premium Diesel, Winterdiesel mit Frostschutz, Bio Diesel, Bioethanol, Sonderkraftstoffe

Schmierstoffe
leistungsfähige Schmierstoffe, unsere Dauerläufer für Motoren, Hydraulik, Getriebe, Achsen und Lager für den Einsatz in Transportlogistik, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft

Transporte
Mineralöltransporte, Heizöltransporte, Kraftstofftransporte, Pelletstransporte, Spedition und Logistik

Direkte Durchwahlen
07641 93347-

Heizöl -10
Kraftstoffe -20
Antistaub-Holzpellets -25
Tankstellen -30
Buchhaltung -50
Controlling -55
Marketing -60
Personal -80

  8:00 - 18:00 Uhr